Programm

15 Mai 2019

Offizielle Eröffnung des Forums

14-16 Uhr

Jean Rottner, Vorsitzender der Region Grand Est

Winfried Kretschmann, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg (u.V.)

Dominique Ristori, Generaldirektor für Energie, Europäische Kommission

Olivier Sichel, Geschäftsführer, Caisse des Dépôts

Philippe Monloubou, Vorstandsvorsitzender von Enedis

Luc Chatel, ehemaliger Minister, Vorsitzender der Plattform der Automobilindustrie PFA

Thomas Lenk, Leiter der Wirtschaftsabteilung, Deutsche Botschaft Paris bei Auswärtiges Amt

Philippe Sasseigne, Exekutiv Direktor verantwortlich für Kernenergie und Wärme (DPNT), EDF

Emile H. Malet, Geschäftsführer von Passages/ADAPes, Koordinator des Forums

Moderation : Renaud Girard, Kolumnist, Le Figaro

Einführung: Sind wir uns der Tragweite bewusst ?

Präsident: Christian Buchel, Vize-CEO und Chief Digital Officer von Enedis, Vize-Präsident von EDSO

Pierre Duvieusart, Joint Directeur General, GRTgaz

Brice Lalonde, ehemaliger Minister

Brice Fabry, Geschäftsführer Elektrofahrzeuge und Ökosysteme, Nissan Europe

Arnaud Chaperon, Leiter für europäische Angelegenheiten, Total

Luc Chausson, Leiter der strategischen Projekte „Together 2025“, Volkswagen

Ulrich Benterbusch, Leiter der Unterabteilung „Wärme und Effizienz in Industrie und Haushalten sowie Mobilität“, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Berichterstatter: Philippe Vesseron, Ehrenpräsident BRGM

Saubere Mobilität und Energiewende

16.15-17.45Uhr

Elektrofahrzeuge, Wasserstoff, erneuerbares Gas, Zweiräder, autonome Fahrzeuge: Sind die Lösungen bereits vorhanden? Welche Entwicklungsperspektiven gibt es? – Welche (technologischen, industriellen, ökologischen, soziologischen) Hindernisse müssen beseitigt werden? – Wie steht es um die industrielle Herausforderung?

Präsidentin: Christèle Willer, Vize-Präsidentin der Region Grand Est, zuständig für den Bereich Umwelt

Gilles Rocchia,Leiter für Innovation, Socomec

Didier Bloch, Werkstofflabors, CEA-Liten

Thomas Chretien, Nissan France

Bruno Grandjean, Leiter des Programms autonome Fahrzeuge, Pôle Véhicule du Futur

Clément Le Roy, Senior Manager, Wavestone

Laurent Antoni, Geschäftsführung von CEA-Liten

Stefan Kapferer, Vorsitzender des Vorstands, Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW)

Safine Hadri, Partner Umweltrecht, Kanzlei DS AVOCATS

Berichterstatter: Jean-Pierre Hauet, ehemaliger Senior Vize-Präsident und Chief Technology Officer von Alstom

16. Mai 2019

Eröffnung: Robert Herrmann, Vorsitzender der Eurometropole Straßburg

Session 2, Teil I: Fahrzeuge, Infrastrukturen, Gebäude und Stadtplanung

9-11 Uhr

Neue Fahrzeuge, neue Systeme: Wie werden sie sich in Gebäude, Stadtviertel sowie in Stromnetze integrieren? Welche Auswirkungen hat dies auf die Stadtplanung und die ländliche Entwicklung?

Präsident: Jean-Pierre Hauet, ehemaliger Senior Vize-Präsident und Chief Technology Officer von Alstom

Franck Leroy, Vize-Präsident des Regionalrats Grand Est, zuständig für den territorialen Zusammenhalt und die ausgewogene Raumentwicklung

Marc Olivier Bettzüge, Director of the economic center for energy EWI, University of Cologne

Dominique Lagarde, Leiter des Programms Elektromobilität, ENEDIS

Florin Paun, Joint European Disruptive Initiative

Karl-Friedrich Ziegahn, Abteilungsleiter, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Gilles Bernard, Vorsitzender von AFIREV

Hervé Rivoalen, Leiter des strategischen Marketings und Smart Charging, Geschäftsführung für Elektromobilität, EDF

Luc Houllebreque, Regionaldirektor Grand Est-Transdev

Günther Schneider, ‎Vorsitzende, E.ON Connecting Energies SAS

Berichterstatterin: Fanny Bazile, Referentin für internationale Angelegenheiten bei CEA

Session 2, Teil II: Öffentliche Diskussion über autonomes Fahren

11.15-12.30 Uhr

Präsident: Pascal Mangin, Vorstandsvorsitzender der Kulturkommission, Region Grand Est

Brice Fabry, Leiter für Elektrofahrzeuge und Ökosysteme, Nissan Europe

Luc Chausson, Leiter der strategischen Projekte „Together 2025“, Volkswagen

Thomas Chretien, Nissan France

Stefan Jergentz, Institut für Umweltwissenschaften, Universität Koblenz-Landau

Session 3 : Von der Immobilität zur E-Mobilität

14-16 Uhr

Warten und nichts tun ist keine Lösung. Um die Mobilität von morgen vorzubereiten, müssen unsere Modelle von heute überdacht werden: das Konzept von Gemeinschaftsgütern, die gemeinsame Nutzung von Geräten und Dienstleistungen, neue Arbeits-, Freizeit- und Handelsmodelle, die Auswirkungen auf die Lebensweise. Was erwarten unsere Mitbürger? Welche Rolle werden Google, Apple, Facebook und Amazon (GAFA) spielen?

Präsident: Evelyne Isinger, Mitglied des Regionalrats, Vorsitzende des Verkehrsausschusses, Région Grand Est

Christian Buchel, Vize-CEO und Chief Digital Officer von Enedis, Vize-Präsident von EDSO

Catherine Trautmann, Vize-Präsidentin der Eurometropole Straßburg

Sylvie Banoun, interministerielle Koordination für die Entwicklung vom Gehen und Fahrrad fahren

Maik Stephan, Leiter der Strategie für Volkswagen Group

Pascal Terrien, Leiter des Europäisches Institut für Energieforschung EDF-KIT EWIV

Dr. Markus Spitz, Vorstandsvorsitzender von „Rheinland-Pfalz gibt Gas e.V.“

Gilles Vermot-Desroches, Leiter für nachhaltige Entwicklung, Schneider-Electric

Jacques Percebois, emeritierter Professor

Sven Roesner, Geschäftsführer des Deutsch-französischen Büros für die Energiewende (DFBEW)

Berichterstatter : Jean-Claude Perraudin, ehemalige stellvertretende Geschäftsführung von DRI/CEA

Resumée : Auf dem Weg zu einer Gesellschaft der permanenten Innovation – Das „Kaizen“ der Mobilität

16-17 Uhr

Präsident: Jean Rottner, Präsident der Region Grand Est

Reden von Bruno Le Maire (u.V.), Minister für Wirtschaft und Finanzen und Peter Altmaier (u.V.), Bundesminister für Wirtschaft und Energie